Man sollte rufen können; wer auch noch raunzen kann, bringt wichtige Voraussetzungen mit!

Die eigene Stimme und damit die eigene Person will sich mit Anderen in Beziehung setzen, um gemeinsam erfolgreich zu sein.

Die TrainerInnen befassen sich eingehend mit sozialen Beziehungen, Interaktionsritualen, Gruppendynamiken und der Stimme.

Das gemeinsame Jodeln dient dem schnellen, emotionalen und eindringlichen Begreifen unterschiedlicher Interaktionsprozesse.

Gejodelt wird gemeinsam. Jodeln ist textfrei, aber voll mit Inhalt.

Jodeln ist regelrecht aber interpretationsfreundlich. Jodeln kann auch schon der Versuch desselben sein. Man wächst selber, gemeinsam und man wächst zusammen.